Untermenü 'Fakoo':

- zum Hauptmenü
  Kurz-Aufruf dieser Seite: fakoo.de/raphi
Wegweiser

> Zusatz-Seiten zum Thema im neuen Fenster:

... Seiten-Inhalt 3.8. Raphigrafie von Braille:

- zum Untermenü 'Fakoo'
- thematische Zusatzseiten
-
  auf dieser Seite weiter unten:


Die Raphigrafie (auch Raphigraphie, Raphigraphy, Rafigraphie, Rafigraphy)


Die optisch lesbare Punktschrift von Louis Braille (neues Fenster) 1839.

Text 'die Raphigrafie' in Raphigrafie

Nachdem sich die Punktschrift von Louis Braille als effektive Blindenschrift langsam
durchsetzte, entstand ein neues Problem: Braille's Mitschüler wollten nun auch
Briefe nach Hause schreiben, aber dort konnte niemand ihre Schrift lesen.
Deshalb entwickelte Louis Braille ein weiteres Punktschrift-System, mit
dessen Hilfe die blinden Schüler auch Angehörigen und Freunden
schreiben konnten, die die Brailleschrift nicht lesen konnten.


Farbbild von Louis Braille

Im Jahre 1839 veröffentlichte er seine neue Punktschrift, die
später den Namen Raphigraphie (neues Fenster) erhalten sollte, in einer
kleinen Broschüre. Diese enthielt lange Zahlenkolonnen, mit deren
Hilfe die Klein- und Großbuchstaben des lateinischen Alphabets sowie
Ziffern und Satzzeichen nur aus Punkten gebildet werden konnten.   Seine
Schriftzeichen waren bis 10 Punkte hoch (weshalb die Schrift im englischen
Decapoint (new window) genannt wurde) und unterschiedlich breit. Durch diesen Zahlencode
waren die Blinden erstmals in der Lage, lateinische Buchstaben sauber zu schreiben!

Text 'von Louis Braille' in Raphigrafie



Raphigrafie-Alphabet
  ---------- Tabelle Raphigrafie-Alphabet: ----------
  Korrigierter Auszug von Alexander Fakoó (ohne die französischen Umlaute)

  Die Zeichen des Raphigrafie-Alphabetes bestehen jeweils aus 10 Zeilen
  und beliebig vielen Spalten:
    Zeile 1:  [1] [1] ...
    Zeile 2:  [2] [2] ...
    Zeile 3:  [3] [3] ...
    Zeile 4:  [4] [4] ...
    Zeile 5:  [5] [5] ...
    Zeile 6:  [6] [6] ...
    Zeile 7:  [7] [7] ...
    Zeile 8:  [8] [8] ...
    Zeile 9:  [9] [9] ...
    Zeile 10: [0] [0] ...

  Die Punkte-Belegung wird deshalb im folgenden spaltenweise angegeben
  (Spalte1) (Spalte2) (Spalte3) (Spalte4) und so weiter.
  Die Punkte zählen immer von oben nach unten, der Punkt in Zeile 10
  wird in der folgenden Tabelle mit 0 bezeichnet:

  _Kleinbuchstaben
  Zeichen a   =    P56 + P47 + P47 + P3456 + P7
  Zeichen b   =    P123456 + P47 + P47 + P56
  Zeichen c   =    P56 + P47 + P47
  Zeichen d   =    P56 + P147 + P147 + PP23456
  Zeichen e   =    P56 + P457 + P457
  Zeichen f   =    P9 + P0 + P23456789 + P14 + P2
  Zeichen g   =    P56 + P470 + P470 + P3456789
  Zeichen h   =    P1234567 + P4 + P4567 + P7
  Zeichen i   =    P24567 + P7
  Zeichen j   =    P9 + P0 + P2456789
  Zeichen k   =    P1234567 + P56 + P47
  Zeichen l   =    P1234567 + P7
  Zeichen m   =    P4567 + P4 + P4567 + P4 + P4567 + P7
  Zeichen n   =    P4567 + P4 + P4567 + P7
  Zeichen o   =    P56 + P47 + P47 + P56
  Zeichen p   =    P34567890 + P47 + P47 + P56
  Zeichen q   =    P56 + P47 + P47 + P34567890
  Zeichen r   =    P4567 + P4 + P4
  Zeichen s   =    P6 + P7 + P456 + P3
  Zeichen t   =    P234567 + P47
  Zeichen u   =    P4567 + P7 + P4567 + P7
  Zeichen v   =    P45 + P67 + P6 + P45
  Zeichen w   =    P45 + P67 + P6 + P45 + P67 + P6 + P45
  Zeichen x   =    P47 + P47 + P56 + P47 + P47
  Zeichen y   =    P4 + P45670 + P70 + P456789
  Zeichen z   =    P47 + P467 + P457 + P47

  _Großbuchstaben
  Zeichen A   =   P 7 + P 67 + P 57 + P 45 + P 35 + P 257 + P 1234567 + P 1234567 + P 7
  Zeichen B   =   P 17 + P 1234567 + P 1234567 + P 147 + P 147 + P 1234567 + P 2356
  Zeichen C   =   P 345 + P 23456 + P 17 + P 17 + P 17 + P 26
  Zeichen D   =   P 17 + P 1234567 + P 1234567 + P 17 + P 17 + P 23456 + P 345
  Zeichen E   =   P 17 + P 1234567 + P 1234567 + P 147 + P 13457 + P 17 + P 1267
  Zeichen F   =   P 17 + P 1234567 + P 1234567 + P 147 + P 1345 + P 1 + P 12
  Zeichen G   =   P 345 + P 23456 + P 17 + P 157 + P 1567 + P 256 + P 5
  Zeichen H   =   P 17 + P 1234567 + P 1234567 + P 147 + P 4 + P 147 + P 1234567 +
                  P 1234567 + P 17
  Zeichen I   =   P 17 + P 1234567 + P 1234567 + P 17
  Zeichen J   =   P 67 + P 17 + P 1234567 + P 123456 + P 1
  Zeichen K   =   P 17 + P 1234567 + P 1234567 + P 147 + P 35 + P 1267 + P 17
  Zeichen L   =   P 17 + P 1234567 + P 1234567 + P 17 + P 7 + P 7 + P 67
  Zeichen M   =   P 17 + P 1234567 + P 237 + P 34 + P 45 + P 56 + P 5 + P 4 + P 37 +
                  P 1234567 + P 1234567 + P 17
  Zeichen N   =   P 17 + P 1234567 + P 127 + P 23 + P 34 + P 45 + P 56 + P 167 +
                  P 1234567 + P 1
  Zeichen O   =   P 345 + P 23456 + P 17 + P 17 + P 17 + P 23456 + P 345
  Zeichen P   =   P 17 + P 1234567 + P 1234567 + P 147 + P 14 + P 1234 + P 23
  Zeichen Q   =   P 345 + P 23456 + P 17 + P 178 + P 179 + P 234560 + P 345
  Zeichen R   =   P 17 + P 1234567 + P 1234567 + P 147 + P 14 + P 123456 + P 23567 + P 7
  Zeichen S   =   P 6 + P 7 + P 7 + P 234567 + P 123456 + P 1 + P 1 + P 2
  Zeichen T   =   P 12 + P 1 + P 17 + P 1234567 + P 1234567 + P 17 + P 1 + P 12
  Zeichen U   =   P 1 + P 123456 + P 1234567 + P 17 + P 7 + P 17 + P 123456 + P 1
  Zeichen V   =   P 1 + P 1234567 + P 1234567 + P 16 + P 5 + P 4 + P 13 + P 12 + P 1
  Zeichen W   =   P 1 + P 1234567 + P 1234567 + P 16 + P 5 + P 4 + P 13 + P 1234567 +
                  P 1234567 + P 16 + P 5 + P 4 + P 13 + P 12 + P 1
  Zeichen X   =   P 17 + P 1267 + P 12357 + P 134 + P 457 + P 13567 + P 1267 + P 17
  Zeichen Y   =   P 1 + P 12 + P 1237 + P 134567 + P 4567 + P 137 + P 12 + P 1
  Zeichen Z   =   P 1267 + P 1567 + P 1457 + P 1347 + P 1237 + P 1267

  _Ziffern
  Zeichen 1   =   P37 + P34567 + P37
  Zeichen 2   =   P37 + P267 + P257 + P347
  Zeichen 3   =   P26 + P17 + P147 + P2356
  Zeichen 4   =   P6 + P56 + P46 + P36 + P24567 + P16
  Zeichen 5   =   P346 + P247 + P147 + P156
  Zeichen 6   =   P456 + P37 + P247 + P156
  Zeichen 7   =   P0 + P9 + P48 + P47 + P46 + P45 + P4
  Zeichen 8   =   P2356 + P147 + P147 + P2356
  Zeichen 9   =   P560 + P479 + P48 + P567
  Zeichen 0   =   P56 + P47 + P47 + P56

  _Satzzeichen
  Zeichen .   =   P7
  Zeichen :   =   P57
  Zeichen ,   =   P8 + P7
  Zeichen ;   =   P8 + P57
  Zeichen ?   =   P13457 + P2
  Zeichen !   =   P123457
  Zeichen -   =   P5 + P5 + P5
  Zeichen '   =   P2 + P1
  Zeichen (   =   P4567 + P38 + P29 + P10
  Zeichen )   =   P10 + P29 + P38 + P4567
  Zeichen *   =   P35 + P4 + P147 + P23456 + P147 + P4 + P35
  Zeichen «   =   P56 + P4567 + P47
  Zeichen »   =   P47 + P4567 + P56
  ------------- Ende Raphigrafie-Alphabet ---------------
  Seitenanfang

grafische Druck-Versionen des Raphigrafie-Alphabets (neues Fenster)   [
Textversion des Raphigrafie-Alphabets (neues Fenster) ]

In seiner Aufstellung sind Spalte für Spalte die zu setzenden Punkte angegeben. Auch alle französischen
Umlaute (17 Stück) sowie Ziffern und Satzzeichen wurden definiert. Besonders die Großbuchstaben
bestechen durch eine bis ins Detail ausgearbeitete Nachbildung von Serifen-Buchstaben. Mit
dieser Schrift wurden weit vor der Erfindung des Computers Schriftzeichen das erste mal
in Form von Punkten in einem Raster eindeutig definiert, das heißt digitalisiert.

Muster-Buchstaben A f Q w Y 9 in Raphigrafie zur Darstellung des Rasters von 10 Punkten in der Höhe


Buchseite von TABLEAU CHIFFRÉ DE LA FORME DES LETTRES mit den Buchstaben von a bis w

Auszug aus der Broschüre von Louis Braille von 1839:

TABLEAU CHIFFRÉ DE LA FORME DES LETTRES
a.5 6 | 4 7 | 4 7 | 3 4 5 6 | 7.
b.1 2 3 4 5 6 | 4 7 | 4 7 | 5 6.
c.5 6 | 4 7 | 4 7.
d.5 6 | 1 4 7 | 1 4 7 | 2 3 4 5 6.
e.5 6 | 4 5 7 | 4 5 7.
f.9 | 10 | 2 3 4 5 6 7 8 9 | 1 4 | 2.
g.5 6 | 4 7 10 | 4 7 10 | 3 4 5 6 7 8 9.
...
ç.5 6 | 4 7 10 | 4 7 9.
æ.5 6 | 4 7 | 4 7 | 3 4 5 6 | 4 5 7 | 4 5 7.
œ.5 6 | 4 7 | 4 7 | 5 6 | 4 5 7 | 4 5 7.
é.5 6 | 2 4 5 7 | 1 4 5 7.
à.5 6 | 1 4 7 | 2 4 7 | 4 5 6 | 7.
è.5 6 | 1 4 5 7 | 2 4 5 7.
ì.1 | 2 4 5 6 7 | 7.
...
A.7 | 6 7 | 5 7 | 4 5 | 3 5 | 2 5 7 | 1 2 3 4 5 6 7 | 1 2 3 4 5 6 7 | 7.
B.1 7 | 1 2 3 4 5 6 7 | 1 2 3 4 5 6 7 | 1 4 7 | 1 4 7 | 1 2 3 4 5 6 7 | 2 3 5 6.
C.3 4 5 | 2 3 4 5 6 | 1 7 | 1 7 | 1 7 | 2 6.
D.1 7 | 1 2 3 4 5 6 7 | 1 2 3 4 5 6 7 | 1 7 | 1 7 | 2 3 4 5 6 | 3 4 5.
E.1 7 | 1 2 3 4 5 6 7 | 1 2 3 4 5 6 7 | 1 4 7 | 1 3 4 5 7 | 1 7 | 1 2 6 7.
F.1 7 | 1 2 3 4 5 6 7 | 1 2 3 4 5 6 7 | 1 4 7 | 1 3 4 5 | 1 | 1 2.
G.3 4 5 | 2 3 4 5 6 | 1 7 | 1 5 7 | 1 5 6 7 | 2 5 6 | 5.
H.1 7 | 1 2 3 4 5 6 7 | 1 2 3 4 5 6 7 | 1 4 7 | 4 | 1 4 7 | 1 2 3 4 5 6 7 | 1 2 3 4 5 6 7 | 1 7.
...

Quelle: PROCÉDÉ POUR REPRÉSENTER PAR DES POINTS LA FORME MÊME DES LETTRES (neues Fenster)


Auszug aus der taktilen Tabelle der Raphigrafie-Zeichen (mit Fehlern)

taktiles Decapoint-Muster, Auszug aus einem Brief

Geschrieben wurde vorrangig in Kleinbuchstaben, aber auch diese waren wegen
ihrer Höhe von bis zu 10 Punkten trotz Raster für Blinde nicht einfach zu schreiben. Es
dauerte daher nicht lange, bis Braille's blinder Freund Pierre François Victor Foucault
die erste Apparatur baute, die die Punkte der Zeichen spaltenweise in das Papier drücken
konnte. Dieser Apparat (Raphigrafie Maschine) von 1841 hieß Le Raphigraphe ('der Raphigraph'), wodurch auch die
Punktschrift ihren Namen Raphigrafie (auch Raphigraphie oder Raphigraphy geschrieben) erhielt.

Foto des 'Le Raphigraphe' mit seinen 10 halbkreis-förmig angeordneten Sticheln


In Spanien wurde eine 10-Punkt-Schrift unter dem Namen Ballu Writing genutzt, wobei
mit speziellen Punktschrifttafeln (neues Fenster) geschrieben wurde. Als dann später die ersten
Schreibmaschinen erfunden wurden, verdrängten diese trotz Unmöglichkeit für
Blinde, deren Schrift zu lesen, schnell die komplizierte Raphigraphie bzw.
Decapoint oder Ballu, die dadurch wieder in Vergessenheit gerieten.


Der Größenvergleich der Raphigrafie mit der Brailleschrift macht deutlich, warum
diese Schrift von den Blinden nicht lange benutzt wurde. Der Schreibaufwand per Hand
war doch zu gewaltig und damit viel zu langsam für eine effektive Korrespondenz zwischen
Blinden und Sehenden. Für Blinde war diese Schrift nicht lesebar, ohne die gebildeten Buch-
staben mit den Fingern vollständig abzufahren. Mit dem Raphigraphen wurde die Schrift noch feiner
geschrieben, um Platz zu sparen, diese konnte dann aber von Blinden auch nicht mehr gelesen werden.


der Begriff 'dot-writing' in Braille, Raphigrafie und Fakoo zum Vergleich

Eine echte Alternative ist jetzt die Fakoo-Schrift mit einer Buchstabenhöhe von maximal 3 Punkten.
Mit ihr kann sich der Traum erfüllen, dass Blinde eine Schrift nutzen können, die sie einfach
lesen und schreiben können und die trotzdem auch von Sehenden lesbar und nutzbar
ist. Ausgangspunkt für die Entwicklung der Fakoo-Schrift war die Idee von
L O U I S   B R A I L L E
für seine Raphigraphy zur Verbesserung der Kommunikation
zwischen Blinden, Sehbehinderten und Sehenden.


FAKOOSY klein (Beschreibung siehe fakoosy.txt)

Fakt ist: die Raphigrafie von 1839 war der erste Digitalfont der Welt!
die Raphigrafie setzte bereits 1839 Buchstaben aus Punkten in einem Raster zusammen

Raphigrafie-Font
Download: Raphigrafie-TTF-Schriftart (Font) (neues Fenster)


Cover des Buches 'Louis Braille, a touch of genius' von Michael Mellor
In diesem Buch wird auch die 10-Punkt-Schrift erwähnt.